RÜCKEN SCHMERZPUNKT

 WIEN

Exakte Diagnose - Präzise Therapie

Wir sind ein Ärzte- und Therapiezentrum für Patienten mit Rückenschmerzen.

Buchen Sie eine Onlinesprechstunde
 

Abo-Formular

Vielen Dank!

 

Monoklonale Antikörper als Revolution in der Rückenschmerztherapie

Seit dem letzten Jahrhundert sind nichtsteroidale Antirheumatika (Diclofenac...) unverzichtbare Arzneimittel in der Schmerztherapie. Nahezu jeder Österreicher hat bereits gegen Schmerzen ein Medikament dieser Substanzgruppe eingenommen, Rückenschmerzpatienten nehmen Diclofenac und ähnliches Wochen bis Monate ein. Leider fehlt oft die regelmässige ärztliche Kontrolle. Je länger und höher dosiert, desto größer ist das Risiko jedoch für Herz, Nieren und Magen.

Ein neuer Ansatz der Schmerztherapie sind monoklonale Antikörper: Tanezumab ist ein monoklonaler Antikörper, der an den Nervenwachstumsfaktor bindet und seine Aktivität hemmt. Dadurch wird die Schmerzleitung unterbrochen und die Schmerzsignale erreichen nicht das Gehirn. Die Schmerzintensität konnte in großen Studien mit 1800 Patienten um 50% gesenkt werden. Das Medikament wird über eine Spritze unter die Haut verabreicht.

Derzeit prüft die amerikanische und die europäische Arzneimittelagentur die Zulassung. Eine sichere Anwendung mit geringen Risiken ist die Grundbedingung für eine Zulassung.


Dr. Philipp Becker und das Team des Rückenschmerzpunkt Wien



75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen